Bio-Erlebnis im Grossen Moos

Auszug Titelseite der Freiburger Nachrichten vom 27.06.2019

Eine Entdeckungsreise durch das Grosse Moos

Eine vierjährige Schwangerschaft von Tourismus/Gemüseproduktion gebiert das erste Kind: Bio-Interessierte können ab sofort in Gruppen ab zehn Personen auf Pferde­fuhrwerken unter fachkundiger Leitung eines Bio Gemüse Spezialisten das Grosse Moos erkunden:  Die Entdeckungsreise führt durch die weiten Gemüsefelder, an Biotopen «Chrümmi» vorbei und offenbart die fruchtbaren Böden, die Vielfalt an Gemüsesorten sowie die Entwicklung von Konsumentenbedürfnissen und Marktstrukturen. Nach zirka zwei Stunden Fahrt dürfen sich die Wissbegierigen auf ein reichhaltiges Bio Gemüsefondue oder einen bunten Bio Salatteller im Restaurant zum Kantonsschild freuen. Es ist der Höhepunkt eines unvergesslichen Ausflugs.

 

Fachkundige Reisebegleiter

“Woher stammt unser Gemüse?“ und “Was unterscheidet Bio von der konventionellen Produktion?” oder “Was sind die Vorzüge der Böden des Seelands?” – diese und mehr Fragen beantworten unsere “Gmüesler” während dem Ausflug durch die Gemüsefelder gerne. Sie zeigen, wie die knackigen Rüebli wachsen, wo der grösste Teil der Radieschen der Schweiz gedeiht und wie weit sich die grossen Kartoffelfelder erstrecken. Mit der Führung per Pferdefuhrwerk ist eine spannende, lehrreiche und gesellige Entdeckungsfahrt garantiert.

 

Bio Gemüsefondue

Nach der lehrreichen Führung geniessen die Entdecker zu Tisch im Restaurant zum Kantonsschild in Galmiz zwischen Kerzers und Murten eine innovative Bio Gemüse Spezialität: Sie stecken diverse Gemüse-Brotsorten, verschiedene Bio Gemüsestücke oder Pilze auf die Fonduegabel und rühren in einer lokalen Käsemischung. Danach verfeinern Sie dieses neue Geschmackserlebnis nach eigenem Gusto mit Toppings aus Gewürzen und weiteren Zutaten. Alternativ darf der Gast einen bunten «Bio Salatteller Kantonsschild» mit Gemüsestreifen, Ei, Brotcroutons und Speckstreifen wählen.

Als Mitbringsel für Daheimgebliebene steht zudem ein Bio Gemüse Degu-Körbli zum Spezialpreis von CHF 10.00 zum Kauf im Restaurant bereit.

Sozialunternehmer Beat Fasnacht vom Restaurant Kantonsschild schnürt mit diesem Package (CHF 65 ) ein innovatives Angebot, welches dem Bedürfnis vieler Konsumenten entspricht: Vor Ort einen Blick hinter die Kulissen werfen, die Zusammenhänge erlernen und neue kulinarische Kreationen aufspüren. Agrotourismus vom Feinsten.

 

Anmeldung und weitere Infos

https://murten-tourismus.trekksoft.com/de/activity/253749/bio-erlebnis-im-grossen-moos

Live-Schaltungen von Moderatorin Lesley Zellweger, Radio Freiburg ab dem Pferdefuhrwerk der Jungfernfahrt:

Benno Etter zur Entdeckungsfahr:

https://podcasts.radiofr.ch/07aa7975ccea6ad074edc5e93ca0280c.mp3

Bruno Christen zum Gemüseanbau im Grossen Moos:

https://podcasts.radiofr.ch/f750a211e0cc8744b632ff1434aa50b1.mp3

Bruno Christen zur Entstehung des Grossen Moos:

https://podcasts.radiofr.ch/07aa7975ccea6ad074edc5e93ca0280c.mp3

Benno Etter zum Einsatz mit Pestiziden:

https://podcasts.radiofr.ch/abd356064f6436d80f451e87f5137343.mp3

Beat Fasnacht erklärt das Gemüsefondue:

https://podcasts.radiofr.ch/954f9156497e1b7981b495f418e502f0.mp3

Der Geschäftsführer von Murten-Tourismus Stephane Moret zum Projekt:

https://podcasts.radiofr.ch/17a0846bb57a65cc574f15d72d5afcc7.mp3